Zu viel Pornos schauen schadet dem Sex

Pornos schauen schadet dem Sex

Eine neue Studie will herausgefunden haben, dass wenn man zu oft Pornos schaut, würde dieses dem Sexleben schaden. Also ich persönlich finde das überhaupt nicht. Im Gegenteil – mich macht es immer noch an, wenn ich einen Pornofilm schaue.

Jede achte Webseite, die in Deutschland aufgerufen wird, soll pornografische Inhalte haben. Die Deutschen sind damit Weltmeister im Konsum von Pornografie im Internet. Auch sollen die Deutschen die Hauptnutzer auf der Plattform Pornhub sein.

Die Ergebnisse der Studie zum Thema “Pornos schauen”

In den 1980er Jahren hatten die Deutschen laut einer Umfrage im Schnitt vier- bis fünfmal Sex pro Woche. Das soll sich jetzt gewaltig geändert haben und so wird jetzt nur noch vier- bis zehnmal pro Monat gevögelt. Die Schuld für diesen starken Rückgang wird unter anderem dem Internet zugeschrieben – und der dadurch ständigen Verfügbarkeit von Online-Pornos. Gerade Männer sollen pro Woche bis zu 40 Stunden damit verbringen, Pornos zu schauen. Dadurch soll das Interesse am realen Sex rapide fallen.

Verlockend im Internet: Man kann jeden Sexpartner “haben” den man möchte, man kann alles ausprobieren und jede Neugier befriedigen – alles ist nur einen Klick entfernt. Männer die viele Pornos schauen und dieses vor ihrer Partnerin verheimlichen, gelten mittlerweile als sexsüchtig. Ihnen wird geraden, ihren Pornokonsum selbstkritisch zu hinterfragen.

Private Pornos von und mit DirtyTina

Schaust Du gerne Pornos?

Was ist Deine Meinung zu diesem Thema und dieser Studie? Schaust Du Dir gerne Pornofilme an und hast Du eine Veränderung in Deinem Sexleben feststellen können? Ich würde mich sehr über Deine Erfahrungen freuen. Ich kann bei mir keine Veränderungen feststellen. Weder dadurch das ich gerne Pornos schaue, noch dadurch, dass ich auch gerne eigene Pornofilme drehe. Meine Lust auf Sex ist immer noch unersättlich.

Ich hoffe Du schaust trotz dieser Studie weiterhin meine Pornofilme an. Wenn Du zu wenig realen Sex hast – melde Dich einfach bei mir und lasse uns einfach zusammen einen privaten Porno drehen. Du darfst nur nicht schüchtern vor der Kamera sein 😉

 

7 Kommentare zu „Pornos schauen schadet dem Sex“

  1. Hi Tina,

    na ich muss sagen, dass ich mal für ne längere Zeit im Urlaub unterwegs war und bestimmt 4 -5 Wochen gänzlich auf Pornos verzichten ,,durfte”. Als ich wieder zurück war lernte ich ein Mädel etwas näher kennen, welches ich zuvor schon öfters gesehen hatte und mit der Zeit kamen wir uns immer näher bis wir nicht nur herum machten sondern richtig ordentlich, hart gefickt haben 😉
    Von daher würde ich es schon empfehlen eine gewisse Zeit lang auf Pornos zu verzichten und dann das Mädel in seiner ganzen Weiblichkeit auszukosten.
    Was mir leider auch aufgefallen ist, ist dass ich schneller komme wenn ich hin und wieder Pornos schaue ;-(

    Geht dir das als Frau auch so Tina?

    Grüßle aus Stuttgart

  2. Hallo Tina,
    habe Dich schon öfters gesehen und habe Deine heißen Pornofilme geschaut.
    Meistens war ich danach so geil, dass ich mich dann selbst befriedigen musste.
    Du bist eine sehr heiße Frau. Mit Dir hätte ich gerne einmal Sex.
    Würde Dich gerne einmal persönlich treffen und mit Dir Sex haben.
    Möchte Dir mitteilen, dass Du eine Super Frau, obwohl Du schon älter bist.
    Würde mich freuen, wenn ich von Dir eine Antwort erhalten würde !
    Liebe Grüße und Kuss
    Paul

  3. Dirty Tina ist eine Traumfrau . Es wäre eine Wonne mit ihr mal auf die Matte zu dürfen. Ich beneide ihren Mann, weil er eine superschöne, ehrliche, intelligente und sexy Frau hat. Wenn es zu einem Treffen käme wäre ich happy

  4. Um NICHT unter Thema verfehlt landen muss ich sagen, dass es mit dem Schauen v. Pornos ist wie mit allen anderen Dingen so lange es nicht zum Zwang bzw. Sexsucht wird kann man(n) es ruhig schauen. Es darf allerdings nicht auf Verzicht anderer Dinge führen.
    Erotische Filme wie von Dirty Tina fallen auch unter “Kunstgenuss” .

    Kann mir jemand sagen oder Tina bzw. ihr Schatz wie hoch der Mitgliederbeitrag ist ? MfgG Ralf

  5. Hallo Tina,

    ja, ich kann das Ergebnis der Studie bestätigen. Ich (54 Jahre) habe bis heute leider im wahren Leben keine Frau ab bekommen. Daher beschränkt sich mein Sexleben seit Jahrzehnten auf den Konsum von Pornos mit Selbstbefriedigung und ganz seltenen Besuchen bei einer Sexarbeiterin. Besonders gerne schaue ich die Filme mit Dir, denn Du bist genau der Typ Frau, auf den ich stehe, Dein Partner ist zu beneiden. – Mittlerweile ist es so, dass ich nur noch “einen hoch bekomme”, wenn ich einen Porno schaue. Wenn ich es live mit einer Sexarbeiterin machen möchte, dann tut sich leider bei mir nichts mehr…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top